Myth and metamorphosis

KmfS / Myth and metamorphosis

Eine der populärsten Schöpfungen Schumanns überhaupt öffnet unser Nachtkonzert, das mittlerweile zur Tradition der Festival geworden ist; Debussy hat sich von "Kythera", einer griechischen Insel, die in der Mythologie als Insel des Glücks und der sinnlichen Erfüllung galt, inspiriern lassen; Nach Ovids Erzählungen verbindet Britten mit seiner Musik griechische Mythen mit römischer Poesie; Strauss' Metamorphosen, bekannt als "Studie für 23 Solo-Streicher" und viel später in der Septett-Fassung entdeckt, sind eines der zentralen Werke des 20. Jahrhunderts und das geistige Testament des bereits achzigjährigen Autors.

Tickets

Robert Schumann 1810-1856

Mondnacht aus dem Liederkreis op. 39| 1840
Fassung für Oboe und Streichtrio

Daniel, MItchell, Cassidy, Frochaux

Claude Debussy 1862-1918

L'isle joyeuse | 1904
Okruashvili

Benjamin Britten 1913-1976

Sechs Metamorphosen nach Ovid für Oboe solo | 1951
Daniel

***

Richard Strauss 1864-1949

Metamorphosen | 1945
für Streichseptett rekonstruiert von Rudolf Leopold | 1994

Mitchell, Walther, Gotlibovich, Cassidy, Cohen, Frochaux, Markovic